Samstag, 9. August 2014

Dorffest - Feuerwehrfest

Feuerwehrfest in Naundorf, einem Ortsteil von Doberschau Gaußig.

Höhepunkt war ein Wettkampf vieler Feuerwehren aus Nah und Fern mit alten Feuerwehrspritzen.

Feuerwehrspritze
Feuerwehrspritze
Die teilweise sehr alten Feuerwehrspritzen sind liebevoll restauriert und voll funktionsfähig.
Jede der Handdruckspritzen ist ein Unikat, es gibt keine doppelte
Feuerwehrspritzen, da alle nach Kundenwünschen hergestellt wurden.

Feuerwehrspritze
Feuerwehrspritze
Weitere Bilder im Internet: Bilder aus Sachsen

Montag, 4. August 2014

Brückenbau in Naundorf

Zur Vollsperrung der Hauptstraße in Naundorf kommt es nun durch den Brückenbau über das Schwarzwasser.
Straßenbau in Naundorf

Webseite: www.l-seifert.de/naundorf/Brueckenbau.html

Freitag, 18. Juli 2014

Strassenneubau Naundorf

Die Erneuerung der Straße S 120 in Naundorf begann am 19. Mai 2014.

Die Kosten für die neue Straße von etwa 900.000 Euro werden vom Freistaat Sachsen finanziert. Die Erneuerung des Gehweges finanziert die Gemeinde Doberschau-Gaußig, Kosten rund 462.000 Euro. Hierzu gibt es auch Fördermittel durch das Bundesland Sachsen. Der Strassenbau betrifft 1,9 Kilometer Fahrbahnlänge.

Baustelle Naundorf Oberdorf
Weblink:  Naundorf - Straßenneubau 2014

Mittwoch, 22. Mai 2013

Grusskarten versenden

Grußkarten aus der Oberlausitz und aus ganz Sachsen

Schnell mal zwischendurch eine Grußkarte an Freunde und Verwandte können Sie hier versenden. Einfach per E-Mail.
 Grußkarte Regenbogen
 
Grußkarte Regenbogen

Freitag, 22. Februar 2013

Grußkarten aus Sachsen

Ihre Grüße aus Sachsen mit Grußkarten

Was machen Urlauber oft, bevor sie aus Ihrem Urlaubsort wieder abreisen? Sie versenden eine Grußkarte an Freunde und Bekannte. Das ist immer noch sehr beliebt, trotz SMS. Außer der alt eingesessenen Postkarte gibt aber auch die Möglichkeit, eine schönes Bild vom Urlaubsort als Grußkarte per E-Mail zu versenden. Das geht schnell und sicher, ein Internetanschluss ist heute an vielen Plätzen verfügbar.

Sollten Sie Urlaub in Sachsen machen, finden Sie auf meiner Seite viele verschiedene Motive, so aus Dresden, Bautzen und Görlitz.

Beispiele:
Grußkarten Bautzen
Grußkarten Dresden
Grußkarten Görlitz

Aber auch aus Regionen wie dem Zittauer Gebirge, der Sächsischen Schweiz, dem Elbsandsteingebirge oder der Oberlausitz und der Weinstraße.

Beispiele:
Grußkarte Elbsandsteingebirge
Grußkarte Zittauer Gebirge

Viel Freude beim Versenden Ihrer Grußkarte mit einem Bild von www.l-seifert.de


Freitag, 8. Februar 2013

Urlaub in Sachsen

Eines der beliebtesten Bundesländer für Urlaubsreisen ist Sachsen. Hier sind die Möglichkeiten schier unerschöpflich. Von grün bewaldeten Bergen, Seenlandschaften, historischen Städten bis zum Urlaub auf dem Bauernhof, es ist für jeden etwas dabei. Regionen wie das Zittauer Gebirge, die Sächsische Schweiz oder das Erzgebirge haben mittlerweile einen guten Ruf, und das Weltweit. Wer träumt nicht einmal davon, die historischen Gemäuer des Kurfürsten von Sachsen und Königs von Polen, „August dem Starken“ in Dresden zu betreten und seine unerhört großartigen Kunstsammlungen zu bestaunen? Auch die Fahrt in mit einem historischen Raddampfer auf der Elbe durch die malerische Landschaft des Elbsandsteingebirges ist eine Reise wert. Vorbei an den Felsen der Bastei, an der alten und nie eingenommenen Festung Königstein, wird so eine Flussfahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Natürlich ist es nicht immer leicht, eine passende Unterkunft zu finden. Die Suche im Internet ist so mittlerweile für viel zur Routine geworden. Aber stimmen alle Bewertungen, alle Eindrücke, die andere auf Reiseportalen hinterlassen? Seriosität und Qualität wird so immer wichtiger. Mein persönlicher Favorit bei der Vorbereitung von Reiseplänen ist diese Website: Urlaub in Deutschland

Dresden, die Hauptstadt von Sachsen

Mittwoch, 5. Dezember 2012

Deutschlands attraktiver Osten – von seiner schönsten (Wasser)Seite

Spätestens zum Frühling erwacht wieder die Reiselust, und wer es beschaulich liebt, entscheidet sich vielleicht für eine Flusskreuzfahrt auf einem der großen deutschen Ströme, der Elbe. Sie entspringt an der Grenze von Polen und Tschechien im Riesengebirge, durchfließt Böhmen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, um dann an einem Ufer zu Niedersachsen und am anderen Ufer zu Schleswig-Holstein zu gehören, ehe sie bei Cuxhaven in die Nordsee mündet. Dresden, Magdeburg und Hamburg sind die großen Städte an der Elbe, aber es gibt noch zahlreiche sehenswerte mehr.

Eine viertägige Flussfahrt auf der Elbe ist auch zu anderen Jahreszeiten möglich, z. B. im Dezember, wenn die Ortschaften und Elbhäfen in adventlichem Licht erstrahlen. Ein Tipp: die Tour ab Dresden über Wittenberg und Meißen und zurück. Auf dem Kreuzfahrt-Schiff „Katharina von Bora“ beispielsweise finden nur 80 Bordgäste Platz, das ist eine Garantie für eine gemütliche Reise durch sächsische Regionen bis hinein nach Sachsen-Anhalt und in die Lutherstadt Wittenberg mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten – allen voran die zum Weltkulturerbe gehörende Schlosskirche: Hier schlug Martin Luther am 31. Oktober 1517 seine berühmten 95 Thesen an und leitete damit die Reformation ein. Auch die Gräber Luthers und Melanchthons können hier besichtigt werden.

Elbe
Die Elbe in Sachsen auf einem Schaufelraddampfer erleben

Meißen liegt 25 km nordöstlich von Dresden und ist ebenfalls weltberühmt dank seiner Porzellanmanufaktur. Hier entstand seit dem Jahr 1708 das erste Porzellan in Europa, das wertvolle Meissener Porzellan, so die offizielle und richtige Schreibweise. Natürlich zählt die Besichtigung der Manufaktur zu den Höhepunkten einer Elbe-Flusskreuzfahrt.

Es gibt auch längere Reisen auf der Elbe, einige schließen sogar Prag mit ein, das bekanntlich an der Moldau liegt, und andere dehnen sich aus bis nach Hamburg und berühren so hübsche Städte wie Hitzacker oder Lauenburg. Egal, welche Route gewählt wird – sie alle sind dazu angetan, Deutschland ein bisschen besser kennenzulernen.

"Das ist ein Guestpost von Kreuzfahrt!"

Mittwoch, 12. September 2012

Sommerferien in Sachsen

Sehnen Sie sich und Ihre Familie nach einem Urlaub auf dem Bauernhof in einem kleinen schmucken Dorf? Gerade für Familien mit Kindern ist das ein Urlaub voller Erholung und unheimlich viel Abenteuer. Sachsen hat viel zu bieten, weshalb Sie Ihren Urlaub richtig genießen können. In vielen Hotels profitieren Sie jetzt auch von. Familienurlaub in den Sommerferien ist in so ziemlich vielen Gegenden möglich.


Vom Erzgebirge bis zum Zittauer Gebirge, vom Oberlausitzer Bergland bis zur Lausitzer Seenplatte. Schmucke Dörfer, historisch wertvolle Städte und wunderschöne Landschaften erwarten Sie.

Sonntag, 2. September 2012

Eine Wanze in der Oberlausitz

Auf der Mauer auf der Lauer sitzt eine kleine Wanze.
Die Wanze wurde gefunden in Sachsen am Rand vom Oberlausitzer Bergland am 20.07.


Weitere Bilder von Wanzen und anderen Insekten finden Sie hier unter dem folgenden Link: Bilder Insekten Manchmal kann es zu unliebsamen Begegnungen mit Insekten kommen, besonders wenn der Körper allergisch auf Stiche reagiert. Beim Stich einer Wespe in den Hals kann schnelle medizinische Hilfe dringend notwendig werden. Dann macht sich eine gute Krankenversicherung bezahlt, die vielleicht noch Zusatzleistungen erbringt. Normalerweise sind Insekten und auch die Spinnen in unseren Breiten völlig harmlos, aber es gibt auch sehr selten auftretende Fälle, in denen das nicht so ist.

Freitag, 3. August 2012

Eine gute Idee, 5 Fragen

Eine gute Idee habe ich hier gefunden: http://www.5tefrage.de/

Die Betreiber dieser Webseite geben jedem die Möglichkeit, sein Internetprojekt durch die Beantwortung von 5 Fragen zu beschreiben und Öffentlich zu machen. Eine sehr gute Möglichkeit wie ich finde, überdenkt man doch selbst bei der Beantwortung der Fragen seine eigenen Konzepte.

Geschäftsmodelle, Unternehmenswebsites und Blogs sollen so einem breiten Publikum bekannt gemacht werden. Ich bin auf das Resultat meiner Anmeldung sehr gespannt.

Montag, 18. Juni 2012

Reisen

Eine Berlinreise planen

Ein Kurztrip bietet eine gute Möglichkeit, um dem Alltagstrott ein paar Tage zu entfliehen. Wie wäre es also mit einer Reise in die deutsche Hauptstadt? Berlin bietet zahlreiche Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten, die einen schnell die Alltagsprobleme vergessen lassen. Doch aufgrund der kurzen Zeit vor Ort ist es am besten, schon im Voraus die Reise gut zu planen.

Anreise
So gilt es zunächst festzulegen, wie die Anreise vonstatten gehen soll. Für Reisende, die einen langen Weg vor sich haben, besteht die Möglichkeit, ein Flugticket nach Berlin zu buchen. Berlin verfügt über die zwei Flughäfen Tegel und Schönefeld, die von zahlreichen Fluggesellschaften angeflogen werden. Aber auch mit dem Auto und der Bahn lässt sich Berlin gut erreichen. Die meisten Fernverkehrszüge fahren bis zum Hauptbahnhof. Der Weg von hier zur Unterkunft lässt sich gut mit dem öffentlichen Nahverkehr fortsetzen.

Fortbewegung vor Ort
Wer Ausflüge in das Berliner Umland machen möchte, hat die Möglichkeit im Internet nach einer Autovermietung zu suchen und sich dort einen Mietwagen zu leihen. Für Fahrten innerhalb der Stadt sollte man die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, da Berlin über ein gut ausgebautes Nahverkehrssystem verfügt.

Sehenswertes
Vor der Abreise sollte man überlegen, wo der Fokus der Reise liegt. Ob Kultur, Geschichte, Party oder Shopping, Berlin hat für jeden Touristen etwas zu bieten. Shoppingliebhaber sollten den Kurfürstendamm besuchen, die zentrale Shoppingmeile in Berlin.


Geschichts- und Kulturfreunden offenbart Berlin ein großes Angebot an Museen. So präsentiert beispielsweise die Dauerausstellung „The Story of Berlin“ die geschichtliche Vergangenheit der Stadt.
Bundeskanzleramt und Reichstag sind ebenso sehr beliebte Ziele. Vor allem der Ausblick von der Reichstagskuppel über die Stadt ist definitiv einen Ausflug wert.
Szeneviertel, wie Friedrichshain und Prenzlauer Berg, verfügen über eine große Anzahl an Bars, Kneipen und Clubs. Hier kann man den langen Sightseeing-Tag gut ausklingen lassen.

Freitag, 25. November 2011

Den Winter in Deutschland verbringen

Um auch im Winter einen tollen Urlaub zu verbringen, muss man nicht ins Ausland fahren, denn auch Deutschland bietet schöne Reiseziele, wie beispielsweise die Alpen, den Harz oder die Ost- und Nordsee. Viele Bundesländer laden zum Urlaub ein.

Im Winter zieht es viele Deutsche ins Ausland. So wollen sie den kalten Temperaturen und dem Schnee entfliehen und stattdessen lieber außerhalb in der Sonne liegen oder bei milderen Temperaturen, wie beispielsweise in der Türkei, ausharren bis auch in Deutschland die Temperaturen steigen. Andere fahren beispielsweise nach Österreich, um dort einen Skiurlaub zu verbringen. Doch auch Deutschland hat zahlreiche Orte, an denen man einen tollen Winterurlaub verbringen kann.

Urlaub an der Ostsee im Winter.

Wer im Winterurlaub gerne Ski fahren oder Rodeln möchte, kann beispielsweise in die Deutschen Alpen fahren. Auch dort gibt es tolle Pisten, die regelmäßig präpariert und gewatet werden, sodass hier tolle Pisten entstehen. Doch auch der Harz ist im Winter ein beliebtes Urlaubsziel. Zahlreiche Skigebiete, wie beispielsweise der Andreasberg oder der Sonnenberg, bieten tolle Ziele für einen Winterurlaub. Die Pisten dort werden präpariert und stehen denen im Ausland in nichts nach. Zudem gibt es spezielle Abfahrten zum Rodeln für Groß und Klein und auch für ausreichend Loipen zum Langlaufski-Fahren ist gesorgt. Wer seinen Winterurlaub im Harz verbringt, sollte einen Ausflug auf den Brocken unternehmen. Den Gipfel kann man zu Fuß oder mit der Brockenbahn erreichen, die an unterschiedlichen Stationen haltmacht. Von oben hat man einen tollen Ausblick auf die verschneite Umgebung. Das Gipfelrestaurant bietet eine tolle Gelegenheit, um sich zu stärken. Auch Übernachtungen sind hier in den umliegenden Unterkünften möglich.

Doch auch ein Urlaub am Meer ist im Winter toll. Zwar muss man sich dort sehr warm anziehen und kann sich nicht zum Sonnen an den Strand legen, aber dennoch kann man hier auch im Winter einen tollen Urlaub verbringen. Der verschneite Strand und die Dünen, die unter einer Schneedecke schlummern, sorgen für eine verträumte Atmosphäre. Hier findet man zahlreiche Möglichkeiten für endlose Spaziergänge, während denen man, einfach mal die Seele baumeln und den Blick schweifen lassen kann.

Aber auch Städtereisen haben im Winter einen ganz besonderen Reiz. Vor allem große Städte wie Hamburg, Berlin oder Köln wirken unter einer Schneedecke wesentlich ruhiger und verträumter als sonst. So kann man auch in den sonst so hektischen Großstädten zur Ruhe kommen und abschalten. Nebenbei kann man sich noch einige Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise den Kölner Dom oder den Hamburger Hafen ansehen. Auch diese wirken im Winter vollkommen anders, als man sie aus der Sommerzeit vielleicht schon kennt.

Donnerstag, 30. Dezember 2010

Winter im Dezember 2010

Keiner kann sich an einen Dezember erinnern, der so viel Schnee brachte wie der im Jahr 2010.

Schnee und Kälte im Quadrat: Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes hat es in im Dezember so viel geschneit wie seit 110 Jahren nicht. Die für andere Winter normalen Schneemengen hat es mancherorts bereits der Dezember gegeben. So gab es eine weiße Weihnacht wie lange nicht. Die Winterdienste waren im Dezember voll im Dauereinsatz.

Auf einem Dach: Schneewehe 



Zu weiteren Bildern: Dezember 2010
Temperaturen von teils unter minus 20 Grad Celsius, Wetterchaos durch Glatteis und Schneeverwehungen. Jeder hofft, dass es nachlässt. Dabei steht der Winter erst noch vor der Tür und Väterchen Frost kommt im Januar und Februar bestimmt noch nach Deutschland.

Samstag, 3. Juli 2010

Karl-May-Spiele, Indianer in Bischofswerda

Wer kennt nicht die spannenden Geschichten über Indianer von Karl May?
In der Waldbühne von Bischofswerda spielen etwa 70 Laienkünstler  im Alter von 3 bis 16 Jahren die spannenden Geschichten über Old Shatterhand, Winnetou und Sam Hawkens nach. Die Karl-May-Spiele über Old Shatterhand, Winnetou und Sam Hawkens begeistern selbst Gojko Mitic, den ehemaligen Chefindianer der DEFA.





Ein tolle Glanzleistung aller Beteiligten, Organisatoren und Darsteller, die man unbedingt gesehen haben muss. Welche Bühne hat schon Darsteller, die gerade einmal 3 oder 4 Jahre alt sind?
Nichts wie nach Bischofswerda, der Besuch einer Aufführung lohnt auf jeden Fall. Die Waldbühne bietet 400 Sitzplätze und auch für Speisen und Getränke ist ausreichend gesorgt.

Weitere Infos unter: Waldbühne Bischofswerda

Samstag, 6. Februar 2010

Kettensägen gegen Natur

Politikern und Lösungen, ist das unmöglich?
Erst gibt es reine Schikanen für Grundstückbesitzer, wenn diese selbst aus berechtigten Gründen einen Baum fällen mussten und nun wird mit einer 180 Grad Wende dem Frevel an der uns umgebenen Natur Tür und Tor geöffnet. Denn in Sachsen sollen nach dem Willen der gewählten Volksvertreter zukünftig Bäume wahllos den Sägen zum Opfer fallen dürfen. Und das trotz den vorliegenden sehr schlechten Erfahrungen wie zum Beispiel in Görlitz.
Soll der Lärm einer Kettensäge über den Gesang unserer Vögel siegen? Man könnte ja zukünftig auf den Grundstücken Lautsprecher aufstellen, die am Morgen Vogelstimmen nachahmen. Statt der Schatten spendenden Baumkronen gibt es in den Baumärkten ja auch Gartenpavillons. Denn viele Vögel werden ohne alte Bäume keinen Platz zum Nestbau und auch keine Nahrung mehr finden.

Hier können Sie sich informieren und abstimmen:
www.baumschutz-petition.de

Am Brunnen vor dem Tore, da steht ein Lindenbaum. Ich träumt in seinem Schatten, so manchen süßen Traum. Link: Linde

Dienstag, 11. August 2009

Freitag, 7. August 2009

Dorffest in Naundorf

In diesem Jahr war für die Organisierung unseres Dorffestes in Naundorf vom 31.07. - 02.08.2009 die örtliche Feuerwehr zuständig. Die Feier war wie immer ein voller Erfolg. Wie bereits langjährige Tradition, fanden wieder historische Vorführungen statt.
Auf dem Foto ist die freiwillige Feuerwehr Diehmen in historischen Uniformen zusehen.

FeuerwehrfestFeuerwehrfest in Naundorf

Donnerstag, 25. Juni 2009

Regen, Regen und nochmals Regen

Wer im bei dem Regen im Moment keine Depressionen bekommt, ist selber schuld.
Deshalb ist hier mal ein Foto einer Pusteblume aus sonnigen Tagen.
Pusteblume
Wetter

Mittwoch, 4. Februar 2009

Schnee, Schnee und nochmals Schnee

Schneewehe
Winterfreuden für die Kinder und Autos auf einer zugewehten Straße freischaufeln, so lieben wir unsere Oberlausitz.
Weide

Donnerstag, 28. August 2008

Donnerstag, 26. Juni 2008

Montag, 26. Mai 2008

Das Wetter in Naundorf

Es wird einfach nicht wärmer in Sachsen. Der Mai ist fast vorbei und die Sonne steckt auch heute wieder hinter den Wolken. Kein Wetter zum fotografieren. Hier ist trotzdem ein neues Foto von Bautzen:
Bautzen
Bautzen im Sonnenschein

Donnerstag, 20. März 2008

Schnee zu Ostern


In Naundorf schneit es
Und heute ist Gründonnerstag. Solange die Ostereier schön bunt sind, werden die Kinder diese auch im Schnee finden!

Samstag, 1. März 2008

Naundorf

Naundorf
Unser kleiner Heimatort Naundorf ist ein Schmuckstück der Oberlausitz. Grüne bewaldete Berge, weite Aussichten in Richtung Osten und Norden, dass sind nur zwei Faktoren der besonderen Lage von Naundorf.
Links zu Seiten über Naundorf:
Naundorf
Doberschau Gaußig